Kundenspezifische Stromversorgungen sind unser Kerngeschäft. Wir möchten daher die Gelegenheit wahrnehmen und Ihnen eine unserer Entwicklungen vorstellen.

Um den Anforderungen der Trolleybusnetze zu entsprechen, müssen hohe Anforderungen erfüllt werden. Einerseits werden die Stromversorgungen im Freien betrieben was temperaturspezifisch einiges abverlangt. -20 bis +80 °C sind hier gefordert. Das Gerät muss eine Eingangsspannung von 750 Volt DC dauerhaft ertragen. Zusätzlich zu den Anforderungen der Norm EN50163 muss das Gerät 1500 Volt DC für 1 Skunde aushalten.  Beim Einschalten der Fahrleitungsspannung kann die Spannung fälschlicherweise für längere Zeit unter 400 Volt DC fallen. Auch während dem Betrieb ist ein Einbruch unter 350 Volt möglich. Dies ist z. B. der Fall wenn die Fahrleitung durch einen gezielten Kurzschluss enteist werden soll. Zusammen mit unseren Lieferanten Geräte zu entwickeln, welche nicht in jedem Katalog gekauft werden können, ist usnere Herausforderung, welche wir gerne annehmen.

 

 

 

 

 

 

ALPIQ